Minimale Systemanforderungen

  • CPU: Intel Core Duo 2,20 GHz
  • RAM: 2 GB
  • DirectX: DirectX 9.0c
  • Grafikkarte: GeForce 6800 GT / ATI X800 256 MB RAM
  • Festplatte: 9 GB
  • Internet: DSL

Top-Strategie Spiel mit Panzern!

Direkt zum Spiel

Bereits seit April 2011 ist das Free2Play-Actionspiel World of Tanks Online. Doch was ist World of Tanks Free2Play? Lest weiter und taucht in die Welt von hartem Stahl und viel Strategie ein!

World of Tanks besticht durch unkomplizerte Schlachten, leichten Rollenspiel-Zügen und einen enorm hohen Suchtanteil! Dieser kommt besonders durch die schnelle Eingewöhnungszeit und nicht zu langen Kämpfen mit den rollenden Kollossen. Und das Ganze auf Free2Play Basis!

World of Tanks: Taktik auf Ketten

Die Spielweise von World of Tanks ist simpel erklärt. In jeder der Schlachten an denen ihr Teilnehmen könnt in World of Tanks, bekriegt ihr euch mit einem gegnerischen Team. Jede der Teams verfügt über maximal 15 Spieler auf dem Schlachtfeld, also tummeln sich maximal 30 Panzer auf einmal in einem World of Tanks Game rum. Das Ziel? Macht eure Gegner schrottreif oder erobert den feindlichen Stützpunkt. Eins der Vorteile von World of Tanks ist, dass die Matches selten mehr als zehn bis fünfzehn Minuten dauern und es sich somit perfekt auch als Free2Play Game für zwischendurch eignet.

Mittlerweile gesellen sich zu dem normalen Spielmodus, dank regelmäßiger Updates, noch zwei weitere in World of Tanks. Der eine nennt sich Angriff : wie der Name schon sagt spielt ihr hier die Angreifer und müsst die Gegner angreifen, welche aber bereits am Ziel warten und diesen verteidigen müssen. Der zweite neue Modus in World of Tanks sind die Begegnungsgefechten. Hier kann ein Flaggenpunkt in der Mitte der Karte erobert werden. Derjenige der untätig ist, kann zuerst nicht mehr viel sehen und verliert dann noch die Kontrolle über das Zielgebiet, ein sehr dynamisches neues Spielprinzip in World of Tanks!

Die Schlacht von World of Tanks findet im Szenario des zweiten Weltkrieges statt. Die Entwickler nahmen sich aber die Freiheit den ein wenig auszuweiten, nämlich von 1930 bis 1950. Somit kann man auch mit Panzern aus dem Koreakrieg in World of Tanks in die Schlacht ziehen. Ein wichtiger Punkt: die Teams werden nicht nach Nationen getrennt! Ihr könnt euren Panzer also frei nach eurem Geschmack wählen und braucht nicht darauf zu achten, ob es aus der USA, ehemalige Sowjet Union, Frankreich, England oder aus Deutschland ist!

Und die Wahl der Tanks sollte in World of Tanks wohl überlegt sein! Denn nimmt man zum Beispiel einen Artilleriepanzer, so könnt ihr euren Gegner aus sicherer Entfernung zerstören. Mit einem flinken, leichten Panzer könnt ihr die Artillerie aber hingegen sehr schnell und effizient im Nahkampf entgegen wirken.

Dieses Beispiel soll nur zeigen, dass alle Panzertypen ihre Vorteile und Nachteile besitzen, was von Tempo, über Schaden und dem Drehen des Gefecht-Turmes reichen kann.

world-of-tanks screenshot 1

Jedes der einzelnen Panzer füllt eine eigene Rolle in dem Krieg. Während die schweren und mittelschwerenPanzer in vorderster Reihe die Hauptlast des Angriffs tragen, könnt ihr mit den Jagdpanzern gepflegt aus der zweiten Reihe die gegnerischen Reihen minimieren! Oder ihr markiert mit leicht bewaffneten Spähern die Ziele für eure Artillerie.

Jagdpanzer könne zum Beispiel ihre Kanonen ein wenig Lenken, aber nur gerade aus nach vorne schießen. Ihren Schaden hingegen, der kann einen gegnerischen Panzer mit einem Schuss ins Heck zum Schrotthaufen machen. Außerdem besitzen die Jagdpanzer eine sehr lange Nachladezeit, fast nur die Artillerie ist langsamer beim Laden in World of Tanks.

Dank zahlreichen Patches seit dem Release von World of Tanks sind die Panzer mittlerweile sehr ausgeglichen.

Teamwork und Taktik führen zum Erfolg

Auch wenn die Matches nicht besonders lang gehen und immer 15 vs 15 sind, so ist World of Tanks sehr taktisch und erfordert ein gutes Teamplay! Ein Grund hierfür sind die 16 Schlachtfelder, welche mehrere Angriffswege bieten. So weiß man nie woher der Gegner kommt und von wo man selbst am besten durch die feindlichen Linien brechen kann in World of Tanks! Und der Team-Mix macht teilweise den Unterschied, Unterschiedliche Panzer bringen unterschiedliche Spielweisen und Taktiken zum Vorschein. Denn Solo-Spieler sind bei dem Free2Play Online Strategie Spiel World of Tanks falsch aufgehoben. Einen Alleingang wird zwangsläufig zur Zerstörung des eigenen Panzers führen.

world-of-tanks screenshot 2

Die Taktik des Teams sollte immer abgesprochen werden, denn während es in einigen Maps von World of Tanks es sinnvoll sein kann, den Gegner erst mal kommen zu lassen, so ist es in anderen vielleicht besser strategisch wichtige Positionen einzunehmen. Taktisch muss auch noch die Deckung gesucht werden, ein Panzer welches auf offenem Terrain vor sich hin rollt, der wird nicht lange an einem Stück bleiben! Die Gegner werden aus dem Hinterhalt beschossen, dem Team von den Spähern direkt mitgeteilt, wenn ein gegnerischer Panzer in World of Tanks in Sichtweise kommt. Bei den kurzen, taktischen Gefechten kommt richtiges Kriegsfeeling auf und man fühlt sich wie ein General im zweiten Weltkrieg!

Jeder Schuss ein Treffer? Nicht in World of Tanks!

World of Tanks jetzt kostenlos spielen!

Wer jetzt denkt, dass keine spielerische Tiefe in World of Tanks zu finden ist, der irrt sich gewaltig. Die Gefechte in World Tanks finden im Regelfall über größere Entfernungen statt. Nur wenn ihr in engen Schluchten oder in Häuser besiedelten Gebieten kommt werdet ihr mal eine Art Nahkampf erleben. Dabei werden die Flugbahnen eurer Geschosse in World of Tanks recht realistisch dargestellt, besonders bei den Artilleriegranaten. Erschreckt euch jetzt aber nicht, denn das Spiel nimmt euch fast alle Vorkehrungen ab, ihr müsst lediglich zielen und los schießen.

world-of-tanks screenshot 3

Das ist aber natürlich einfacher gesagt als getan, denn die Gegner stehen natürlich nicht an einem Fleck und so müsst ihr schon selbst ein wenig vorausschauend Zielen, um auch oft genug zu treffen! Und wie auch in der Realität, so schießt man auch in World of Tanks in der Bewegung um einiges schlechter wie wenn man stillsteht. Achtet am besten darauf die Gegner nicht Frontal zu treffen, denn das prallt nur zu oft einfach an den Panzern ab. Ein gezielter Schuss ins Heck oder in die Seite kann da Wunder vollbringen!

Natürlich könnt ihr auch die Ketten anvisieren, um eure Gegner bewegungsunfähig zu machen, die Türme der Panzer außer Gefecht setzen, den Motor, das Munitionslager oder einfach die Crew des Panzers. Was die Details des Schadensmodells angeht, so ist World of Tanks einer der besten seines Genres zurzeit, und das als Free2Play Game.

World of Tanks: Panzer – MMO!

Was darf in einem Online Spiel zurzeit nicht fehlen? Natürlich ein gewisser Rollenspiel-Anteil! Und World of Tanks setzt diesen sehr gut um. Denn zwischen euren Matches könnt ihr euren Panzer entweder auf- bzw. umrüsten oder euch gleich einen Neuen kaufen! Und wie finanziert sich der fleißige Kriegsveteran einen neuen Panzer in World of Tanks? Natürlich mit dem Geld, welches er sich durch zerstörte und beschädigte Gegner aus anderen Matches verdient hat!

world-of-tanks screenshot 4

Nebenbei sammelt ihr fleißig Erfahrung mit jedem Match, welche ihr wiederum in neue Ausrüstung oder andere Panzermodelle investieren könnt. Die Ausrüstung eines Panzer entspricht den Items eines MMOs: mit neuen Ketten wird euer Panzer in World of Tanks wendiger, ein Motor hingegen gibt euch Geschwindigkeit. Ihr könnt so ziemlich alles an eurem Panzer upgraden und das wirkt sich wirklich auf die Spielweise eures Gefährts aus. Mit dem Geld kann man auch Verbrauchsgegenstände kaufen, welche die eigene Crew kurzzeitig heilen, der eigene Panzer widerstandsfähiger gegen gewisse Schüsse wird oder die das Reparaturtempo erhöhen.

Und genau aus diesem Grund macht World of Tanks so viel Spaß und besitzt einen so hohen Suchtfaktor. Denn getreu nach dem Gedanken: “Nur noch ein Match, dann kann ich XY kaufen!“ vergeht Schacht um Schlacht. Panzer sind dabei die größten Motivatoren, denn diese kosten besonders viel Geld, im Gegensatz zu den Verbrauchsitems.

world-of-tanks tank

Habt ihr irgendwann den höchsten Level in World of Tanks erreicht, so könnt ihr eurer Crew Spezialskills zuweisen. Diese können wunderbar dem eigenen Spielstil angepasst werden und sind eine echte Ergänzung zu dem Rollenspielelement.

Ihr könnt direkt am Anfang bis zu fünf Panzer in eure Garage besitzen aber glaubt mir, das Geld muss erst einmal verdient werden! Denn pro Match bekommt ihr im Schnitt 2.000 Gold, für einen leichten Einstiegspanzer müsst ihr aber rund 80.000 Gold zahlen. Das klingt erst mal nach viel aber die Matches machen so viel Spaß und vergehen so schnell, dass das Geld letztendlich doch recht schnell auf dem eigenen Konto ist. Und ihr solltet euch mehrere Panzer kaufen, denn dies bringt einen riesigen Vorteil mit sich: Wenn euer Panzer während einer Schlacht ausgeschaltet wird, so könnt ihr euch in eine andere Schlacht mit dem zweiten begeben und bekommt das Gold und die Erfahrung für die erste Schlacht nach dem Ende dieser noch gutgeschrieben! Einziger Nachteil für Free2Play Spieler: die Erfahrung die mit einem bestimmten Panzer bei World of Tanks gewonnen wird, kann auch nur in diesem investiert werden. Wenn ihr die Erfahrung in einem anderen Panzer investieren wollt, dann müsst ihr dafür richtiges Geld zahlen!

World of Tanks Free2Play Einschränkungen

World of Tanks jetzt kostenlos spielen!

Bei World of Tanks Free2Play müsst ihr als Free2Play Spieler auf so gut wie nichts verzichten. Denn das Spiel an sich kann kostenlose heruntergeladen werden und auch alle Items können nach und nach gekauft werden. Der einzige Vorteil der richtiges Geld mit sich bringt, ist Zeit. Denn ihr könnt euch die In-Game Währung einfach mit Geld kaufen und diese dann in verschiedenen Währungsarten umwandeln, umso schneller an eurem gewünschten Panzer oder Ausrüstungsgegenstand zu kommen!

Das Gute daran: auch wenn sich Spieler die besten Panzer direkt kaufen, so können sie diese nicht nutzen! Denn dafür muss man auch genug Erfahrungspunkte gesammelt haben und diese kann man selbst mit Euros nicht kaufen! Die sonstige Vorteile für Goldkäufer lassen sich aber an einer Hand abzählen: Extra Munition, bessere Arzneikoffer, einen Feuerlöschsystem. Im Großen und Ganzen sind Free2Play Spieler und Goldkäufer in kaum einem Spiel so ausgeglichen wie bei World of Tanks.

world-of-tanks first person

Lest ihr noch oder rollt ihr schon?

World of Tanks ist in meinen Augen eine Sahneschnitte an Strategie Spiel. Und ganz ehrlich, es ist Free2Play und so viel besser als alles andere was ich in diese Richtung gespielt habe! Es wird regelmäßig aktualisiert, die Community ist nett und hilfsbereit. Die Balance zwischen den einzelnen Panzerklasse ist sehr ausgewogen, Abwechslung und Motivation ist jederzeit gegeben. Ich erwische mich, wie ich meinen PC nach einem Arbeitstag ausmachen möchte und mich doch kurz wieder einlogge um nur noch einen Match in World of Tanks zu spielen!

Nebenbei bietet World of Tanks eine Top-Grafik, realistische Physikverhältnisse und verdammt viel Taktik und Teamplay! Also worauf wartet ihr noch? Klickt auf den Button, ladet euch den World of Tanks Client runter und rollt los in die Schlacht!

Direkt zum Spiel

Letzte Änderung am
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mehr in dieser Kategorie: « Battlefield Heroes S4 League »

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Game News

About Us

guildwars2online.de unsere kleine Onlineplattform für Games aus dem Bereich Free to Play. Hier erhaltet ihr News, Tipps und vieles mehr.