Minimale Systemanforderungen

  • CPU: Pentium 4 1,5 GHz
  • RAM: 512 MB RAM
  • DirectX: DirectX 9.0c
  • Grafikkarte: ATI Radeon 9600 128 MB oder vergleichbar
  • Festplatte: 1.8 GB
  • Internet: DSL

Free2Play MMO mit Fokus auf PvP!

Direkt zum Spiel

Das Free2Play Rollenspiel Shaiya bringt euch in eine Welt voller Zwist und Krieg. Dabei stehen sich die Allianz des Lichts und der Bund des Zornes gegenüber und kämpfen erbittert um die Herrschaft über Teos und den Segen der Götter in Shaiya. Und als Spieler habt ihr auch direkt was davon, denn wer den Segen der Götter sein eigen nennen darf, der bekommt direkt sehr viele Vorteile. Aber erst einmal ein wenig zu der Geschichte von Shaiya und einen kleinen Trailer zum Einstimmen:

Die Story

Die Göttin Etain herrschte über Teos, schon lange bevor die Welt in zwei Fraktionen gespalten wurde und Krieg hervorkam. Sie erschaffte drei verschiedene Rassen: die Drachen, die Nordein und die Dumianas. Eine dieser Rassen wurde aber schnell von Etain als misslungen angesehen, die Nordein. Als Etain eines Tages starb, war die Welt Teos schutzlos vor anderen Göttern und Kriege und so kamen immer mehr Monster und Menschen auf diese Welt, um diese für sich zu beanspruchen.
Dabei blieben bis zum heutigen Tag zwei Göttinen zurück, welche um die Macht Teos kämpfen. Diese vereinen einen Teil der Dumianas unter sich, die Vails auf der einen Seite, die Elfen auf der anderen. Zu den Elfen gesellten sich die Menschen und sogar die Nordeins kamen aus den Tiefen der Unterwelt zurück, um den Vails in der Schlacht zu unterstützen.
Als Spieler wählen wir eine der Göttinen für die wir stehen wollen und schließen uns dann letztendlich einer der zahlreichen Völker an. Die Geschichte rund um Shaiya ist recht spannend erzählt und bring schnell den Fokus auf den PvP, den Krieg zwischen den Fraktionen.

shaiya 2

Gameplay in Shaiya

Als Free2Play Rollenspiel hat Shaiya einiges zu bieten. Doch fangen wir ganz von vorne an. Natürlich fängt das Spiel damit an, dass ihr euch einen eigenen Charakter erstellt. Hier müsst ihr eine der Fraktionen in Shaiya wählen „Die Allianz des Lichts“ oder den „Bund des Zorns“. Nicht ganz einfallsreich aber somit wird klar, dass es eine gute und eine böse Seite in Shailya euch erwartet. Wichtig hierbei: einmal die Fraktion gewählt, könnt ihr nur Charaktere dieser Fraktion erstellen und auch nur die dementsprechenden Rassen wählen.
Und schon kommt die Qual der Wahl, denn in Shaiya könnt ihr zwischen 12 verschiedenen Klassen wählen. Zu der Allianz des Lichts gehören: Kämpfer, Verteidiger, Priester, Waldläufer (nur Menschen), Bogenschütze und Magus (Elfen). Auf der Seite des Bund des Zorns könnt ihr als Wächter, Krieger (Nordeins), Orakel, Attentäter, Jäger und Heide (Veil) los ziehen. Gut, streng gesehen sind es natürlich nur 6 Klasse, aber da diese in den Fraktionen unterschieden werden ergeben sich 12 spielbare Klassen. Des Weiteren steht euch eine gute Auswahl an Einstelungsmöglichkeiten für das Aussehen eures Charakters zur Verfügung, was nicht viel mehr und auch nicht viel weniger bietet als die meisten MMOs.

shaiya 1

Habt ihr euch für eine Rasse, Klasse und euren Aussehen entscheiden kann es ja losgehen! Fast, denn Shaiya bietet euch eine Auswahl an verschiedenen Schwierigkeitsgraden an, von leicht bis ultimativ. Auch das sieht man nicht allzu oft in Online Rollenspielen. Der Unterschied ist einfach erklärt, umso höher der Schwierigkeitsgrad, umso länger braucht ihr zum Leveln aber bekommt zeitgleich bessere Ausrüstung und Belohnungen für Quests. Eine sehr gute Lösung und ein klasse Weg besonders Neueinsteiger in das MMO Genre zu bringen. Darüber haben sich die Entwickler von Shaiya wirklich sehr viele Gedanken gemacht, denn es gibt auch die Gamesages. Darunter finden sich sehr erfahrene Spieler oder auch GMs, welche offiziell als Helfer für neue Spieler genutzt werden.

Und dann erwartet euch das alltägliche MMO-Feeling. Quests, Dungeons, Monster töten und Erfahrung sammeln. Dabei bewegt ihr euch zwar nicht in einer komplett offenen Welt aber die Bereiche sind sehr gut instanziert und es fällt nicht wirklich ins Gewicht. Der PvE Teil von Shaiya kann sich für ein Free2Play MMO sehr gut sehen lassen und macht auch Spaß aber es stellt nicht den Kern des Spiels dar. Der ist nämlich der sehr umfangreiche PvP-Teil, in welchem ihr mit bis zu 2000 anderen Spielern in die Schlacht gegen die andere Fraktion antreten könnt.

PvP Schlachten in Shaiya

Shailya bietet verschiedene Arten mit dem PvP in Berührung zu kommen. Wenn ihr euch sofort in die Schlacht stürzen wollt, dann geht ihr direkt in die Bereiche ohne Level Begrenzung, denn dort treffen alle Spieler von Level 1 bis 60 direkt aufeinander. Wer es ein wenig langsamer möchte, der kann sich erst einmal in die Arena wagen, wo Spieler von Level 1 bis 15 sich den Kampf gegeneinander stellen. Das Besondere an PvP in Shaiya ist aber das System was dahinter steckt.

shaiya logo

Denn ihr kämpft in dem großen Schlachtfeld von Shaiya um Artefakte. Könnt ihr einen Erobern und dieser steht und dem Schutz eurer Fraktion, so steigt euer Segen der Götter. Sollte eure Fraktion es sogar schaffen alle Artefakten in allen Schlachtfeldern unter Kontrolle zu bekommen, so gibt es eine Bonusexplosion. Mit dieser sind alle Spieler aus dieser Fraktion eine Art Superheld, denn sie haben so starke Buffs, dass selbst eine aussichtslose Schlacht von euch in Handumdrehen gewonnen werden kann.

Technik und Free2Play Einschränkungen

Die Grafik von Shaiya ist besonders für Free2play Verhältnissen sehr gut und braucht sich nicht zu verstecken. Besonders wenn man bedenkt, dass Shaiya schon seit 2009 auf dem Markt ist. Einer der Kritikpunkte könnten für MMO-Spieler die Grenzen der Spielwelt sein. Dieser Punkt ist aber in meinen Augen nur halb so schlimm, denn die Welt von Shaiya ist in Provinzen aufgeteilt und diese sind wirklich groß genug. Die Animationen der Charaktere sind nicht die Besten aber sie können sich sehen lassen und auch die Welt ist wirklich recht detailreich gestaltet. Gut, Shaiya kommt nicht an TERA oder RaiderZ ran, was Grafik und Atmosphäre angeht, dafür kann es aber in anderen Gesichtspunkten sehr gut punkten.
Und wie sieht es mit den Free2Play Einschränkungen in Shaiya aus? Sehr gerecht muss ich sagen. Ihr bekommt im Item-Shop so ziemlich alles, vom Schwert bis zur Rüstung oder Buffs und Tränke. Aber jedes Item, welches gekauft werden kann, kann auch mit Zeiteinsatz und ein wenig Fleiß in Shaiya erspielt werden.

Mein Fazit zu Shaiya

„Shaiya“ ist ein solides Free2Play MMO, welche gerade weil es schon länger auf dem Markt sich von anderen Free2play Rollenspielen unterscheidet. Der Fokus auf PvP ist jederzeit erkennbar und tut diesem Spiel auch sehr gut. Wenn ihr auch Kämpfe gegen andere Spieler steht und auch ein wenig PvE miterleben wollt, dann solltet ihr Shaiya eine Chance geben. Besonders für Einsteiger bieten die unterschiedlichen Schwierigkeitsgrade einen super Einstieg und auch das System rund um die Gamesages zeichnet das Einsteigerfreundliche MMO aus.

Direkt zum Spiel

Letzte Änderung am
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mehr in dieser Kategorie: « Allods Online Path of Exile »

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Game News

About Us

guildwars2online.de unsere kleine Onlineplattform für Games aus dem Bereich Free to Play. Hier erhaltet ihr News, Tipps und vieles mehr.