Minimale Systemanforderungen

  • CPU: Intel Core Duo 3,0 GHz
  • RAM: 3 GB
  • DirectX: DirectX 9.0c
  • Grafikkarte: GeForce 8600 / ATI Radeon HD 4850
  • Festplatte: 15 GB
  • Internet: DSL

Sony zeigt den Großen wie Free2Play Zukunft hat. 

Direkt zum Spiel

Es gibt viele MMOs. Aber ein First Person Shooter MMO, der an Call of Duty, Halo und Battlefield erinnert? Da ich immer für was neues zu haben bin, musste ich mir das natürlich mal anschauen. Und das beste daran: PlanetSide 2 ist Free 2 Play und kostet daher kein Geld. Lest euch mein Review durch aber ladet euch das Spiel in der Zwischenzeit runter! Der MMO-Shooter punktet mit riesigen Schlachtfeldern, auf denen sich bis zu 2.000 Kämpfer gegenseitig bekriegen. So entstehen gewaltige Schlachten, bei denen es oft stundenlang hin und her geht.

Advent, Advent, mein Planet der brennt!

Ihr wollt goße Spielgebiete, PlanetSide 2 gibt euch diese! Der Kampf findet Platz auf dem Planeten Auraxis, welcher in drei gigantische Landmassen unterteilt, die ihr theoretisch frei begehen könnt. Bis zu 2.000 Spieler sind in solch einem Gebiet, auf dem es dutzende von Vorposten, Einrichtungen, Laboren oder Fabriken gibt. Diese wiederum könnt ihr für eure Fraktion erobern und das sorgt auch dafür, dass jederzeit Kämpfe an den Fronten ausbrechen können und diese natürlich auch tun! Aber ihr müsst nicht hin und her rennen um dem Kampf beitreten zu können: ein ausgeklügeltes Scharmützel-System hilft euch dabei, immer die am heftigsten tobende Schlacht zu finden und per Drop-Pod einzusteigen.

Also, insgesamt gehen drei Parteien auf dem Planeten Auraxis aufeinander los: Die Vanu-Souveränität, das neue Konglomerat und die Terranische Republik. Und was wollen die? Natürlich, das was alle Fraktionen in solchen Spielen wollen: die totale Kontrolle über den Planeten. Gut uns soll es recht sein, denn jedes eroberte Gebiet bringt wichtige Boni und Ressourcen, mit denen wir unsere Kriegsmaschinerie finanzieren können. Für wen ihr euren Kopf hinhaltet, ist eigentlich ziemlich egal. Das Verhältnis ist auf den meisten EU-Servern derzeit recht ausgewogen und die Gruppen unterscheiden sich nur optisch und mit einigen Fahrzeugen. Und wie Ihr euch vielleicht schon denken könnt: ganz lassen sich die feigen Hunde der anderen Fraktionen nicht vom Server jagen: Die letzte Basis, der Warp-Knotenpunkt, der bleibt immer uneinnehmbar.

Planetside 2 ist ein sogenanntes MMOFPS. WTF?? Naja die lassen sich einfach immer neue Namen einfallen... Also PlanetSide 2 ist ein Online-Ego-Shooter mit hunderten von Teilnehmern. Das ist doch verstädnlicher oder? Es hat aber noch einige MMO Aspekte in sich. Es gibt sechst verschiedene Klassen: Leichte und schwere Angriffseinheit, Sanitäter, Spion und Ingenieur tun das was der Name so sagt. Die gepanzerte Max-Einheit ist aber was neues: Das Exo-Skelett ist schwer bewaffnet und wird sogar feindlichen Panzern zur Gefahr. Auch eine Art Levelsystem ist eingebaut: für Abschüsse und teamdienliche Aktionen bekommt ihr Erfahrungspunkte und steigt in eurem Rang auf.

planetside-2

Ich packe meine Koffer und nehme mit... einen dicken Ballermann!

Jetzt geht es ans Eigenmachte, denn was ist ein Shooter ohne Waffen? In PlanetSide 2 gibt es  jede Menge Ausrüstung, Waffen und Boni zum Freischalten. Das könnt ihr mit den Zertifizierungs- oder auch Zert-Punkte erreichen. Diese bekommt ihr zusätzlich zu den Erfahrungspunkten für gutes Spielen. Damit könnt ihr neue Sachen für jede Klasse freischalten: Ein Sanitäter erhält so zum Beispiel eine Granate mit heilender Wirkung, die schwere Angriffseinheit greift zu C4 oder einem Regenerationskit.

Planetside 2

Dazu könnt ihr neue Waffen, passende Aufsätze oder Rüstungsteile bekommen. Wie gewohnt müssen wir als Anfänger lange sparen, um sich etwa eine neue Waffe leisten zu können. Aber es ist in MMOs normal, denn ohne Fleiß -  kein Preis! Bis ihr die richtig coolen Ausrüstungen und die besten Waffen habt, da müsst ihr einfach fleißig spielen.

Ingame-Shopping, oder Warum lange spielen wenn ich Geld habe!

Viele Fragen sich immer wie sich free2play Spiele für die Entwickler lohnen. Nun der Ingame-Shop ist meistens mehr als genug. Denn dort könnt ihr alle Gegenstände einfach für bares Geld kaufen. Für die Ingame-Währung, die ihr euch vorher mit echtem Geld zulegt, erhaltet ihr auc noch modischem Schnickschnack wie Tarnmuster oder Symbole. Aber das wichtige ist, dass ihr sämtliche im Spiel erhältlichen Waffen damit einfach freischalten könnt. Ein Gewehr kostet dabei im Durchschnitt etwa 9 Euro. Ist es euch zu teuer? Dann lasst es und kauft es euch sobald ihr genug Zert-Punkte habt! Somit habt ihr die Wahl, ob das Spiel komplett kostenlos bleibt oder ob ihr was investieren wollt!

Planetside 2 Test

Was aber viel wichtiger ist: der unaufdringlich (was nicht selbstverständlich ist!) platzierte Item-Shop enthält keine unfairen Gegenstände, die das Balancing ruinieren. Der einzige echter Vorteil des Item-Shops om PlanetSide 2 ist ein XP-Boost, wie er in League of Legends gekauft werden kann.

Und nun?

Geht auf die Homepage des Herstellers oder ladet euch das Spiel herunter und probiert es aus! Denn es kostet nicht und macht einen Heidenspaß!

Direkt zum Spiel

Letzte Änderung am
Artikel bewerten
(0 Stimmen)
Mehr in dieser Kategorie: « S4 League

Schreibe einen Kommentar

Achten Sie darauf, die erforderlichen Informationen einzugeben (mit Stern * gekennzeichnet).
HTML-Code ist nicht erlaubt.

Game News

About Us

guildwars2online.de unsere kleine Onlineplattform für Games aus dem Bereich Free to Play. Hier erhaltet ihr News, Tipps und vieles mehr.